Kontakt / Anfahrt
Download


  • Mit unserem Schnittstellen-Know-how können wir Ihnen die komplette Edelstahlanlage liefern.
  • Mit unserem Schnittstellen-Know-how können wir Ihnen die komplette Edelstahlanlage liefern.

Hubtische

Hubtische sind vertikale Transportsysteme und dienen in erster Linie zur Überbrückung von Höhendifferenzen oder zur Gestaltung von ergonomisch optimalen Arbeitsbedingungen.

Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Hubtische orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden. Forderungen die aus der FDA (Food and Drug Administration) oder der USDA (United States Department of Agriculture) hervorgehen, lösen unsere erfahrenen Konstrukteure mit System. Vorgehensweisen wie sie bei der EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group) gelehrt werden, wenden wir genauso an wie die DIN EN 1672-2 welche die Gestaltung von Nahrungsmittelmaschinen und deren Hygieneanforderungen regelt. Dabei achten wir auf bedarfsgerechte Ausführungen die das Ziel erreichen ohne Verschwendungen zu verursachen. Die verwendeten Edelstähle (z.B. 1.4301, AISI 304 oder 1.4571, AISI316 Ti), welche umgangssprachlich gern V2A oder V4A genannt werden, bilden den Korpus der Förderanlage. Zertifizierte Kunststoffe die wir in den Farben blau oder weiß verwenden, dienen in erster Linie der Produktschonung oder als geräusch- und reibungsarmes Maschinenelement.

Die Hubtische der Firma Föratec, zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit aus. Unterschiedlichste Konfigurationen sind unser Tagesgeschäft. Die wesentlichsten Unterschiede sind dabei in den Hauptabmessungen, der Nutzlast, Hubgeschwindigkeit, Antriebssystem und dem auf Ihr Transportgut abgestimmten Tischaufbau zu suchen.

Hauptabmessungen
Die Hauptabmessungen richten sich nach Ihren Bedürfnissen. Tischflächen mit einer Längen und Breitenabmessung von 300 x300mm bis 2.000 x 4.000mm machen vieles möglich.

Nutzhub
Von 10mm bis 3.000mm können wir stufenlos nach Ihren Bedürfnissen fertigen und liefern.

Nutzlast
Nutzlasten sind bis 5.000 kg im stationären Betrieb möglich.

Antriebe
Bei den Antrieben haben wir je nach Aufgabenstellung verschiedene Lösung parat. Ob pneumatisch, Elektromechanisch oder Elektrohydraulisch richtet sich nach der Aufgabenstellung oder den Möglichkeiten bei Ihnen vor Ort. So können wir Hubtische mit kleineren Tischflächen und geringen Nutzlasten mit sehr günstigen pneumatischen Antrieben ausrüsten und große Nutzlasten sicher und präzise über Hydraulische Systeme bewegen.

Tischausführung
Die Tischausführung ist geprägt durch Ihre Aufgabenstellung. Üblich sind Glattbleche auf denen dann individuelle Aufbauten möglich sind. Riffelbleche oder sonstige Strukturen in der Oberfläche sind möglich und werden vor allem als Rutschsicherung verwendet. Hierbei haben sich gummiähnliche Werkstoffe sehr bewährt.

- Bei Hubsystemen mit aufgebauter Fördertechnik können wir Ihnen eine Vielzahl an Konfigurationen liefern. Kugeltische, Rollenbahnen mit und ohne Antrieb, Kettenförderer usw. lassen nahezu jeden Transportwunsch zu. Bei solchen Anwendungen muss die Sicherheit an erster Stelle genannt werden. Von der Hubbewegung und der Förderanlage auf dem Hubtisch können erhebliche Gefahren ausgehen. Unsere Lösungen zeichnen sich hierbei durch eine kompakte Bauweise und clevere Lösungen aus. Umlaufende Sicherheitsschlagleisten oder Eingriffschutzbleche sorgen bei kleinem Aufwand für einen sicheren Betrieb. So ist die DIN EN 1570 nur eine der Europäischen Vorschriften die wir berücksichtigen.

- Ob Sie unsere Hubtische als Automatisierungsteil in einem Gesamtsystem einsetzen oder als Singleanwendung um einen ergonomisch optimalen Arbeitsplatz zu gestalten macht für uns keinen Unterschied. Sie stellen uns eine Aufgabe und wir arbeiten Ihnen eine optimal passende Lösung aus. Gerade im Zuge des Demographischen Wandels werden Arbeitsplätze bei denen ein Ermüdungsarmes Arbeiten möglich ist immer wichtiger.

Edelstahlanlagen - Hubtische/Senkrechtförderer

Aktuelles

Fördertechnik und Förderanlagen von Föratec -

Die Zukunft von Föratec - Unsere neuen Azubis

12. Sep. 2016

Wie jedes Jahr Anfang September startet das neue Ausbildungsjahr. Da gut ausgebildete Fachkräfte die Basis für den Erfolg eines Unternehmens sind, bilden auch wir unsere Fachkräfte nach Möglichkeit selbst aus.

mehr lesen →
Fördertechnik und Förderanlagen von Föratec -

Triplex-Kettenförderer

15. Aug. 2016

Kettenförderer sind Transportsysteme für Stückgüter, die auch bei rauen Einsatzbedingungen zuverlässig funktionieren. Schmutz, Späne, Kühlschmiermittel oder Öle sind für diese Fördersysteme kein Problem. Wir verstehen unter dieser Bezeichnung Förderer mit einer Kette nach DIN 8187 oder Werksnorm als Zug- und Tragorgan. Da der Begriff Kettenförderer nicht genormt ist, wird diese Bezeichnung auch gerne für ähnliche Fördersysteme verwendet. Umgangssprachlich werden dann oft „Scharnierbandkettenförderer“ gemeint, die aber einen ganz anderen Aufbau und Funktion haben. Diese Technik beleuchten wir bei einem späteren Beitrag. Mit der Bezeichnung Triplexkettenförderer beschreiben wir Förderanlagen die aus einer oder mehreren Triplexketten bestehen. Triplexketten sind genormte Ketten nach DIN 8187 und haben drei Singlespuren, die zu einer Kette vereint sind. Solche Dreifachrollenketten können große Zugkräfte übertragen und haben aufgrund ihrer Breite auch eine stabile Auflagefläche für Stückgüter. Mehrere solcher Spuren nebeneinander bilden einen sehr robusten und flexiblen Förderer. Die Lücke zwischen den Spuren kann für Vereinzelungen und Stopper genutzt werden, die z.B. pneumatisch betrieben von unten die Bauteile beschränken. Triplex-Kettenförderer von Föratec zeichnen sich vor allem durch ihre Individualität aus. Alle systemrelevanten Baugruppen und Einzelteile können ganz nach Ihren Anforderungen konfiguriert werden.

mehr lesen →