Kontakt / Anfahrt
Download


  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.
  • Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden.

Sonderanlagen

Sonderanlagen sind Transport oder Automatisierungssysteme, die exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Die konstruktive Ausführung (Hygienedesign) der Sonderanlagen orientiert sich ausschließlich an den Einsatzbedingungen beim Endkunden. Forderungen, die aus der FDA (Food and Drug Administration) oder der USDA (United States Department of Agriculture) hervorgehen, lösen unsere erfahrenen Konstrukteure mit System. Leitlinien der EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group) wenden wir genauso an wie die DIN EN 1672-2, welche die Gestaltung von Nahrungsmittelmaschinen und deren Hygieneanforderungen regelt. Dabei achten wir auf bedarfsgerechte Ausführungen, die keine Verschwendungen verursachen.

Den Korpus der Förderanlage bilden Edelstahle wie zum Beispiel 1.4301, AISI 304 oder 1.4571, AISI316 Ti – umgangssprachlich auch gerne als V2A oder V4A bezeichnet. Zur Produktschonung oder als geräusch- und reibungsarmes Maschinenelement für die Abtragung der Zugorgane verwenden wir zertifizierte Kunststoffe in den Farben blau oder weiß.

Unsere Planung – effektiv und kostengünstig
Eine möglichst effektive und kostengünstige Planung Ihrer Sonderanlagen – das gehört zu unserer Unternehmensphilosophie. Wir wollen einen Nutzen für Ihr Unternehmen schaffen, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.

Sie haben die Aufgaben – wir die Lösungen
Egal, welche Sonderanlagen Sie benötigen: Unsere erfahrenen Konstrukteure finden sicher auch für Ihre Aufgaben die geeignete Lösung.

Schneller ans Ziel – durch unsere zügige Umsetzung
Dank unserer hohen Fertigungstiefe können wir Sonderanlagen erstellen, ohne dabei auf viele Lieferanten angewiesen zu sein. Dadurch gewährleisten wir Ihnen eine zügige Projektumsetzung.

Unserer Erfahrung – Ihr Vorteil
Unsere langjährigen Mitarbeiter in der Endmontage haben große Erfahrung beim Erstellen von Sonderanlagen und begleiten diese von der Produktion bis zur Inbetriebnahme in Ihrem Haus.

Unsere Fertigung – flexibel und maßgeschneidert
Wir fertigen Sonderanlagen flexibel nach Ihren Bedürfnissen – und nicht starr nach dem Baukastenprinzip.

Edelstahlanlagen - Sonderanlagen

Aktuelles

Fördertechnik und Förderanlagen von Föratec -

Fördertechnik für die Bauindustrie

Föratec fertigt nicht nur hygienische Fördertechnik für die Lebensmittelindustrie, die für leichte Produkte ausgelegt und lebensmittelecht ist, sondern wie zuletzt Fördertechnik für die Bauindustrie

mehr lesen →
Fördertechnik und Förderanlagen von Föratec -

Fördertechnik vom Ländle ins Ländle

Vorarlberg(rot) ist ein Bundesland im Westen der Republik Österreich. Die Landeshauptstadt ist Bregenz. Im lokalen Dialekt auch Ländle genannt, ist es das westlichste und flächen- wie bevölkerungsmäßig zweitkleinste Bundesland Österreichs. Hier ist auch der Sitz der Doppelmayr/Garaventa Gruppe. Skifahrer und Wanderer kennen die Doppelmayr-Gruppe als weltweit führenden Seilbahnhersteller. Die LTW Intralogistics GmbH ist eine 100%-ige Tochter dieser Gruppe und erfolgreicher Hersteller von Intralogistik-Anlagen.

Schwaben(grün) ist ein historischer politischer Raum, dessen Bezeichnung auch heute noch landschaftlich verwendet wird. Der Umfang Schwabens ist heute diffus und territorial nicht fassbar. Als Schwaben aufgefasst wird heute grob gesagt die Gegend zwischen dem Schwarzwald im Westen und dem bayrischen Lech im Osten, dem Bodensee im Süden und der Region Stuttgart im Norden. Nicht selten ist zudem die Bezeichnung Schwabenland (Schwoben- Ländle)- ein Synonym für “Schwaben“, welches aber eher literarisch oder spielerisch verwendet wird.

mehr lesen →